Neuhirschstein

Nicht gut Kirschen essen...

...konnte man der Sage nach mit Bischof Withego von Meißen, der den jungen Markgrafen Friedrich Tuta auf Schloss Hirschstein mit vergifteten Kirschen ums Leben gebracht haben soll. Andere erzählen von einem geheimnisvollen weißen Hirsch als Zeichen für die Gründung des Schlosses. Im Zweiten Weltkrieg wurde hier die belgische Königsfamilie interniert, danach war es ein Kindersanatorium.

Den schön gestalteten Schlosshof können Sie besichtigen, ein Spaziergang im schattigen Park ist empfehlenswert. Der Park liegt auf dem letzten Berg vor der Tiefebene und reicht fast bis Althirschstein.

weiter...

nach Althirschstein
nach Niederlommatzsch

Blog

13.07.2014

Mühlchen Winterberg Mühlchen

Um fünf Uhr schien die Sonne - beim Aussteigen halb acht in Schmilka waberte der Nebel um die Schrammsteine und es sah nach Regen aus. Im Mühlchen wurde schon fleißig gebacken, Kuchen groß wie Wagenräder und herzhafte Teilchen....[mehr]

Kategorie: Bad Schandau